Herzlich willkommen

Kelper Konterfei
  • BigBand 2017
  • Luftballonaktion
  • P1060042
  • Interner Studientag
  • Future Diskussion 2019
  • Wasseraktion 2019
  • Slider Schlitten

Mitgliederversammlung Förderverein

Mittwoch, 21. November 2018 um 19:30 Uhr in der Mensa des Kepler-Gymnasiums
 
Tagesordnung:
  • Bericht des Vorstandes (Herr Wein)
  • Bericht der Schule (Herr Stübler)
  • Kassenbericht (Herr Harter)
  • Entlastungen
  • Wahlen
  • Jubiläum “40 Jahre neue Keplerschule”: Beitrag des Fördervereins
  • Verschiedenes
Anträge bezüglich zusätzlicher Tagesordnungspunkte bitte bis spätestens 5 Tage vor der Mitgliederversammlung schriftlich oder per Email über das Sekretariat an Herrn Wein (Vorstand des Fördervereins)
 
 

Kepler-Gymnasium Freudenstadt als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet

Foto MINTAm Ende des Schuljahres 2017-2018 hatte sich das Kepler-Gymnasium Freudenstadt um die Auszeichnung „MINT-freundliche Schule“ beworben, wobei MINT für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik steht. Am 12. Oktober 2018 wurden in der Stadthalle Reutlingen 58 baden-württembergische Schulen mit dieser Auszeichnung geehrt und erstmals gehört nun unser Kepler-Gymnasium zu dieser Gruppe. Um diesen Erfolg einordnen zu können, sei darauf hingewiesen, dass weniger als 10% aller Schulen in Baden-Württemberg diesen Titel führen dürfen.
Die Auszeichnung „MINT-freundliche Schule“ wird von der Initiative "MINT Zukunft schaffen!" vergeben und von führenden Wirtschaftsverbänden anerkannt und unterstützt. Ausgezeichnet werden Schulen, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen und einen anspruchsvollen Kriterienkatalog erfüllen können. Es wird dabei insbesondere auf nachhaltige Arbeit und langfristige Projekte in den MINT-Bereichen geachtet.
Besonderer Dank gilt allen Lehrerinnen und Lehrern in der Mathematik und in den Naturwissenschaften, die mit ihrer kontinuierlichen Arbeit diesen Erfolg ermöglicht haben. Stellvertretend möchte ich unseren Abteilungsleiter Albrecht Ortmann hervorheben, der die Bewerbung initiiert und zu einem erfolgreichen Abschluss geführt hat.
 
Herzlichen Glückwunsch!
 
Peter Stübler, Schulleiter

KIT-Studienbotschafterinnen am Kepler-Gymnasium

KIT 2Der Fachkräftemangel ist allerorten, den naturwissenschaftlichen Studiengängen fehlt es landauf, landab an Nachwuchs. Zur Nachwuchsförderung, vor allem aber auch um das Interesse der Mädchen an den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern zu wecken, hatte das Kepler-Gymnasium Freudenstadt am Freitag, den 12. Oktober 2018, zwei erfolgreiche Studentinnen des KIT als Studienbotschafterinnen zu Gast, des Karlsruher Instituts für Technologie. Die Geophysik-Studentin Ann-Kathrin Edrich informierte in je einer Doppelstunde Neunt- und Achtklässler über ihre Erfahrungen im Studium, die Meteorologie-Studentin Juliane Voigt tat es ihr gleich vor Schülerinnen der Kursstufe und nochmals weiteren Achtklässlern.

Weiterlesen

„Erlebnis Biologie“ – Eröffnungsbesuch im Nationalpark Schwarzwald

Nationalpark Schwarzwald 2018 1Ein Tannenhäher! Alle Objektive richten sich auf den Rabenvogel, der sich nicht ziert, uns Modell zu sitzen. So landet sein Konterfei als eines von vielen Bildern in den Kameras, die uns das Team des Nationalparks Schwarzwald zur Verfügung gestellt hat. Dabei schauen wir hauptsächlich nach unten, denn zu dieser Jahreszeit sind es die Pilze, die überall hervorsprießen. Diese für das Ökosystem Wald so wichtigen Lebewesen überraschen uns mit ungewöhnlichen Farben, Formen und in unterschiedlichsten Zersetzungsstadien.

Weiterlesen

Studienfahrt nach Andalusien

studienfahrt andalusien 18Vom 15.09. bis zum 22.09.2018 machten sich 27 Schülerinnen und Schüler der J2 mit Frau Massow und Herrn Haas auf den Weg nach Andalusien. Nachts um 1:30 starteten wir am Kepler-Gymnasium mit dem Bus, um zum Flughafen nach Frankfurt zu kommen. Dort ging es mit dem Flieger zunächst bis Madrid und anschließend weiter nach Sevilla. Nach der Ankunft erkundeten wir noch die Stadt und ließen den Tag beim gemeinsamen Tapas essen ausklingen. Untergebracht waren wir in einem zentral gelegenen Hostel mit hauseigenem Pool auf dem Dach, was bei den heißen Temperaturen in Andalusien Gold wert war.

Weiterlesen

Junior Akademie Adelsheim

Bild AkademieEs gibt auf Länder- und auf Bundesebene verschiedene Programme zur Förderung motivierter und begabter Schüler. Eines dieser Programme ist die Junior Akademie Adelsheim. Hier erhalten ausgewählte Schüler ein zweiwöchiges außerunterrichtliches Angebot, welches weit über die Bildungspläne und die Möglichkeiten der Schulen hinausgeht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer treffen dabei auf Gleichaltrige, die ebenso wie sie selbst über eine hohe Lern- und Leistungsbereitschaft sowie eine breite Interessensausrichtung verfügen. In Kursen werden sie von Wissenschaftlern, Lehrkräften und Studenten in für sie neue Gebiete der Geistes-, Natur-, und Ingenieurwissenschaften eingeführt. Jedes Jahr darf unsere Schule einen Schüler oder eine Schülerin aus den Stufen 8 oder 9 vorschlagen, der/die sich dann für das Programm bewerben kann.

Weiterlesen

The Jazz&More Collective mit der Kepler-Big Band

JazzMore Collective 2018Jazz&More – der Name dieses Künstlerkollektivs ist zugleich das Motto eines seit vielen Jahren regelmäßig an der Landesakademie in Ochsenhausen stattfindenden Musikworkshops, bei dem die acht Mitglieder des Ensembles auch das Dozententeam bilden. Die renommierten Musikerinnen und Musiker um den Lead-Saxophonisten der SWR-Big Band Klaus Graf und den Trompeter und „Tap Two“-Gründer Joo Kraus treten an, um den Schülerinnen und Schülern der Kepler-Big Band  in einem Workshop improvisierte Musik und Satzspiel näherzubringen.
Am Abend dann wird präsentiert, was tagsüber im Workshop erarbeitet wurde. Danach greifen die Profis zu ihren Instrumenten und werden sicher für ein fulminantes Konzert sorgen. Allein dafür ist die charmante und ausdrucksstarke Stimme von Fola Dada Garant.
Das Konzert findet am Montag, 15.10. 2018 um 20:00 Uhr im „JAZZCLUB IM KIJUZ“ statt. Karten gibt es an der Abendkasse zum Preis von 10 € / 5 €.

Save the date: wichtige Termine

Termine für die Elternabende:

  • Mo 08.10.18      19:00 Uhr Klassen 5 und 20:00 Uhr Klassen 7
  • Di 09.10.18       19:00 Uhr Klassen 6 und 20:00 Uhr Klassen 9
  • Mo 15.10.18      19:00 Uhr Klassen 8 und 20:00 Uhr Klassen 10
  • Mi 17.10.18       19:00 Uhr Klassen 11 und Jahrgangsstufe 1  und  20:00 Uhr Jahrgangsstufe 2
Die Begrüßung findet jeweils im Foyer statt.

 

Konstituierende Elternbeiratssitzung:

  • Mi  24.10.18  19:30 Uhr

 Konstituierende Sitzung der Schulkonferenz:

  • Mi 07.11.18     19:30 Uhr

 

Schuljahresbeginn 2018 / 2019

Liebe Schülerinnen und Schüler,
nach hoffentlich erlebnisreichen und erholsamen Ferien erfahrt ihr hier, wann und wie es losgeht.
Hier könnt ihr auch bereits erfahren, welche Unterrichtsmaterialien ihr im nächsten Schuljahr braucht.
 
Montag, 10.09.2018
 
Klassenstufe 5:
08:20 – 10:10 Uhr                     Klassenlehrerstunde nach Raumplan
10:10 12:45 Uhr                     Unterricht nach Stundenplan
 
Klassenstufe 6 - 11:
07:35 – 09:05 Uhr                     Klassenlehrerstunde nach Raumplan
09:25 12:45 Uhr                     Unterricht nach Stundenplan
 
Jahrgangsstufe 1 & 2:
07:35 – 09:05 Uhr                     Infoveranstaltung Mayer/Pallesche
09:25 12:45 Uhr                     Unterricht nach Stundenplan
 
Der Nachmittagsunterricht entfällt für alle Klassen und Jahrgangsstufen am ersten Schultag!
 
Am Donnerstag, 13.09.2018 findet ein ökumenischer Gottesdienst zum Schuljahresanfang für alle Klassen (5 bis 13)  um 8:00 Uhr in der Stadtkirche statt.
 
Euch allen
einen guten Start!  
 
 
 
 

Zurück in die Antike – Geschichtsexkursion zur villa rustica nach Hechingen-Stein

b_200_150_16777215_00_images_Homepage_201718_P1390580.JPG
Am Dienstag, den 10. Juli 2018 gingen die Klassen 6b, 7a, 7c, 7d und 7e aus Freudenstadt gemeinsam mit der sechsten Klasse des Progymnasiums aus Alpirsbach mit ihren Geschichtslehrern Herrn Stübler, Herrn Possinke, Herrn Arnold, Herrn Wagner und Herrn Renz nach Hechingen-Stein zu einer berühmten Sehenswürdigkeit der Vergangenheit, nämlich zur villa rustica. Die villa rustica ist ein römischer Gutshof, der um ca. 100-260 n. Chr. bewohnt war und 1973 wiederentdeckt wurde.
Die Fahrt nach Hechingen-Stein mit unseren drei Bussen dauerte ca. eine Stunde und 15 Minuten.

Weiterlesen

Rucksackwanderung im Schwarzwald

DSC05620.JPG
 
Drei Schüler des Kepler-Gymnasiums (Marianne Wesle, Lukas Wissenbach und Nick Eisenbeis) begleiteten mich dieses Jahr auf unserer nun schon traditionellen Wanderung in den ersten Tagen der Sommerferien. Die Gruppe scheint klein im Vergleich zu den letzten Jahren. Für einige Schüler war der Zeitpunkt aufgrund der Ministrantenwallfahrt nach Rom einfach schlecht. Ich hielt aber am Termin fest, und so starteten wir am ersten Ferientag nach Waldkirch. Für eine solche Tour war unsere kleine Gruppe einfach ideal.

Weiterlesen

Schülerteams präsentieren SIA-Projekte bei Arburg

SIADie Abschlusspräsentation der Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) des Kepler-Gymnasiums Freudenstadt fand am 29. Juni 2018 bei Arburg statt. Neben dem Maschinenbauer aus Loßburg waren das Unternehmen Woodward L'Orange aus Glatten sowie die Duale Hochschule Stuttgart, Campus Horb, SIA-Kooperationspartner. Zum Auditorium der Abschlusspräsentation zählten neben den Lehrern und Projektbetreuern auch Eltern der Schüler sowie Schulleiter Peter Stübler und Arburg-Ausbildungsleiter Michael Vieth.
 Die Schüler-Ingenieur-Akademie bietet interessierten Schüler der gymnasialen Oberstufe die Möglichkeit, im Rahmen verschiedener Projekte bei den Kooperationspartnern aus der Industrie das Berufsfeld eines Ingenieurs kennenzulernen. Dazu waren sieben Elftklässler des Kepler-Gymnasiums ein halbes Jahr lang jeweils einen Nachmittag bei Arburg bzw. bei Woodward L'Orange.
Bei Arburg bekamen Jule Baur, Ruben Hoch, Anton Walter, Lena Wössner und Johannes Zöller die Aufgabe, ein Reaktionsspiel zu entwickeln. Dieses soll künftig als Übungsprojekt von Schülern gebaut werden, die bei Arburg ein Praktikum als Elektroniker absolvieren. Aufgeteilt in drei Gruppen kümmerten sich die fünf SIA-Teilnehmer um die Software- und Elektronik-Entwicklung sowie um die Anleitung und Dokumentation. Bei dem Reaktionsspiel geht es darum, denjenigen der vier Knöpfe zu drücken, dessen LED aufblinkt, und so in 30 Sekunden möglichst viele Punkte zu sammeln. Damit das Spiel von Schülern unterschiedlicher Wissensstände gebaut werden kann, entwickelte die SIA-Projektgruppe auch Wahl- und Wahlpflichtaufgaben, um vorab die notwendigen Grundlagen zu erlernen. Im Pflichtteil wird schließlich die Herstellung des Spiels Schritt für Schritt erklärt.
Bei Woodward L'Orange hatten Eric Keck und Thibaud Rempfer die Aufgabe, den Prozess rund um den Erstmusterprüfbericht zu optimieren. Zunächst erstellten sie eine Ist-Analyse und erarbeiteten daraus den Idealfall mit allen notwendigen Schritten. Dazu untersuchten die beiden Schüler detailliert die Abläufe im Unternehmen und die Zusammenarbeit der beteiligten Abteilungen. Resultierend aus den Erkenntnissen wurden verschiedene Maßnahmen vorgeschlagen, die sich auch auf andere Firmen mit ähnlichen Strukturen und Abläufen übertragen lassen.
Sowohl die Schüler als auch die Projektbetreuer der Unternehmen und der Schule waren rundum zufrieden mit der Schüler-Ingenieur-Akademie.Bernd Gaiser, Arburg-Ausbilder und SIA-Betreuer, freut sich über die Leistung der Gruppe und das Ergebnis: „Die Entwicklung des Reaktionsspiels war erfolgreich. Derzeit testen wir in einem ersten Probelauf den Praxiseinsatz in Rahmen unseres Elektroniker-Praktikums.“ Harald Elsner und Dieter Angert, Betreuer aus dem Fachbereich bei Woodward L´Orange, sind ebenfalls von dem Resultat begeistert: „Hervorzuheben ist das tolle Engagement und die strukturierte Vorgehensweise der beiden Schüler. Insbesondere die erstellte Checkliste sowie die darin enthaltenen Verbesserungsvorschläge sind wichtige Anregungen für die Praxis, die wir zeitnah umsetzen werden.“
Albrecht Ortmann, Betreuungslehrer des Kepler-Gymnasiums, ergänzt: „Die Aufgaben, die den Schülern gestellt wurden, reichten weit über den Schulalltag und den Lehrplan hinaus. Zudem waren Initiative und Teamwork gefragt. So konnten Teilnehmer wertvolle Erfahrungen in der Praxis sammeln, von denen sie bei ihrem weiteren Werdegang sicher profitieren werden.“
 
Text: Pressemitteilung Arburg
Bild: Kepler-Gymnasium

Weitere Beiträge ...