Herzlich willkommen

Mannschaften aus Freudenstadt scheitern an Qualifikation für Landesfinale, lassen jedoch viel Potential erkennen

l1 2020In der Schulwoche vom 17. Bis 21.02.2020 war für die männlichen Teams des Keplergymnasiums die Zeit gekommen, zu zeigen wie weit die Teams in ihrer Entwicklung vorangeschritten sind.
Für die Spieler der WK2 ging es am Mittwoch mit Coach M. Nothdurft nach Pforzheim, die WK3 reiste mit Herrn Neumann nach Karlsruhe um im Regierungspräsidiumsfinale die Qualifikation für die jeweiligen Landesfinalrunden fix zu machen.
Nach wackligem Beginn in Pforzheim spielte sich das Team um Luca Neuchel immer besser ins Turnier und l2verlor die Spiele gegen die späteren Finalisten aus Heidelberg und Bühl nur knapp. Was bleibt ist die Erkenntnis, dass mit einem systematischen Training und einer besseren Abstimmung im Spielsystem deutlich mehr drin gewesen wäre. Das Endresultat (Platz 4) lässt für die nächsten Wettkämpfe auf mehr hoffen.
Für Freudenstadt in der WK2 spielten:
Luca, Wiktor, Max M., Partick, Max B., Adrian, Marvin, Nick, Maik, Joell3
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
l4Auch in der WK3 zeichnete sich ein ähnliches Bild ab. Gewann man die „einfachen“ Spiele, so zeigten die Jungs vom Keplergymnasium Nerven in den entscheidenden Phasen. Dass man jedoch auch nervenstark und auf hohem spielerischen Niveau agieren kann, zeigte sich im zweiten Spiel, bei dem man gegen den späteren Erstplatzierten des OHG aus Karlsruhe den ersten Satz dominierte, im weiteren Spielverlauf jedoch dieses Niveau nicht halten konnte.
Für Freudenstadt spielten in der WK3:
Henry, Noah, Fabian, Dustin und Joshua
Endresultat: 3.Platz

Drucken