• BigBand 2017
  • Luftballonaktion
  • P1060042
  • Interner Studientag
  • Future Diskussion 2019
  • Wasseraktion 2019

Gegen den Trend: Montenegroaustausch 2016

(Berührungs-)Ängste abbauen, den eigenen Horizont erweitern und eine fremde Kultur kennenlernen, sind Ziele des seit über zehn Jahren stattfindenden Austauschs. Nach dem Besuch der Freudenstädter in Ulcinj im September des letzten Jahres findet momentan der Rückbesuch in Freudenstadt statt. Neunzehn Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Lehrer Luljeta Haxhibrahimoviq und Kurt Schlegel sind noch bis Donnerstag im winterlichen Freudenstadt.
Neben der Konfrontation mit dem deutschen Winter dürften den Gastschülern viele weitere Erlebnisse des Austauschs in Erinnerung bleiben. So besuchen die Schüler etwa den Südwestrundfunk in Baden-Baden oder das Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart. Die eine oder andere Minute auf den städtischen Shopping-Meilen lassen sich die Gastschüler bei dieser Gelegenheit selbstverständlich auch nicht entgehen.
Wie jedes Jahr besteht das Programm jedoch nicht nur aus Ausflügen sondern auch aus einer gemeinsamen Projektarbeit. Dabei beschäftigen sich die montenegrinischen und deutschen Schüler mit zentralen Aspekten aus Kultur, Freizeit und Arbeit in Freudenstadt. Die in den einzelnen Gruppen erarbeiteten Themen werden anschließend in kurzen Präsentationen den Mitschülern vorgestellt. So erkundet etwa eine Gruppe das Innenleben des Panoramabades, während sich andere der regionalen Küche widmen und selber kochen.
Geht es dann am Donnerstag wieder zurück nach Ulcinj, wird erfahrungsgemäß bei den deutschen und montenegrinischen Schülern die ein oder andere Träne verdrückt werden. Der Kontakt bleibt jedoch in den meisten Fällen auch über den eigentlichen Austausch hinaus bestehen. Dank moderner Kommunikationsmittel auch über geschlossene Grenzen hinweg.