Herzlich willkommen

  • BigBand 2017
  • Luftballonaktion
  • P1060042
  • Interner Studientag
  • Future Diskussion 2019
  • Wasseraktion 2019
  • Slider Schlitten

9 Monate in Deutschland – Erfahrungsbericht von Austauschschülerin Siria Ciardulli (11a) SJ 20/21

Mein Austauschjahr neigt sich dem Ende zu und ich kann es nur mit einem Wort beschreiben…        Einzigartig.
Es ist eine einzigartige Erfahrung, weil es nicht oft vorkommt, dass man so lange weg ist und nicht jeder hat die Möglichkeit dazu.
Es war ganz schwer und manchmal wünscht man sich alles zurückzulassen. In solchen Momenten wirst du erwachsener, stärker und selbstbewusster. Du begreifst, wie gut du bist und dass du es schaffen kannst. Es war nicht immer einfach und ich hatte ab und zu auch mal Schwierigkeiten.
Statt lehrreicher Entwicklung, habe ich mich sehr gut entwickelt, indem ich gelernt habe, mir selbst zu verzeihen und mich zu verbessern. Ich konnte nur kurz die Schule besuchen und ich kann daraus sagen, dass ich viele Monate des Jahres nicht richtig erlebt habe, aber ich habe sehr schöne Menschen gefunden, die ich immer in meinem Herzen tragen werde, und ich hoffe, dass ich sie wiedersehen werde.
Vielen Dank an die, die mich immer unterstützt haben, wie meine Klassenkameraden, die mich involviert und akzeptiert haben, wie ich bin, ohne mir zu sagen, dass ich nicht gut Deutsch sprechen konnte etc….
Ich fand auch wunderschöne Familien, wie meine Gastfamilie, die ich liebe, die mir in den Momenten geholfen haben, in denen die Leute, die hätten da sein sollen, es nicht taten.
Es braucht Mut, und nach neun Monaten, denke ich, habe ich eine Menge gelernt, ich bin stolz und weiss, was ich getan habe.
Ich will nicht mehr weg, aber ich vermisse meine Familie, mein Freund, meine Freunde, meine Routine und meinen Alltag.
Das werde ich nicht vergessen und das ist eine dieser Geschichten, die ich mit Freude, Nostalgie und einem Lächeln erzählen werden. Jetzt ist es Zeit nach Hause zu gehen und ich kann kaum erwarten, aber ich bin sicher, dass ich hierher zurückkommen werde, weil es ein Ort ist, an dem ich viele Dinge, Abenteuer und Nervenkitzel zurücklasse und an dem ich sehr gern gewohnt habe.
Ich wünsche mir viel Gutes für meine Zukunft und wie ich immer sage “CARPE DIEM”...
Es ist nur ein kleiner Abschied vom Schwarzwald und Deutschland
SIRIA C.