Kepler-Login

Kontakt

Kepler-Gymnasium
Ludwig-Jahn-Str. 54
72250 Freudenstadt

Tel.: 07441 / 86059 - 600
Fax.: 07441 / 86059 - 666

sekretariat@kg-fds.de

schultüte2Informationen für Eltern der 4. Grundschulklassen gibt es hier

 

stark staerker wir

logo Nationalpark

mzs logo schule 2

Home Aktuelles Schuljahr 2018 / 2019
Handball 2018Einen vollen Erfolg erzielten die Handball-Jungs vom Kepler-Gymnasium Freudenstadt beim Kreisfinale des Wettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia-Handball“ am Mittwoch, den 12.12.2018 in der Rheintalhalle in Baden-Baden / Sandweier.
Mit vier Siegen aus vier Spielen belegten unsere Jungs den ersten Platz in einem gut besetzten Fünferfeld und qualifizierten sich somit vollkommen verdient für das Finale des Regierungspräsidiums Karlsruhe!

Weihnachtskonzertplakat 2018 f K40 Druck"Navidad Nuestra" - "Unsere Weihnacht" lautet der Titel der Weihnachtskantate von Ariel Ramirez mit den poetischen Texten von Felix Luna. Das Herz des südamerikanischen Kontinents schlägt an Weihnachten anders als das europäische. Wen wundert's, fällt Weihnachten dort mit dem Sommeranfang zusammen. Die Weihnachtsgeschichte wurde gänzlich in den südamerikanischen Kulturraum übertragen weshalb jedes der sechs Lieder der Kantate einen eigenen südamerikanischen Tanz repräsentiert. Nicht nur die Musik huldigt der lateinamerikanischen Welt, auch Josef und Maria ziehen mit ihrem Burrito (Eselchen) durch die eisige Pampa. Die Hirten bringen dem Kinde kleine Käselaibe, Basilikum und Thymian, während die Könige sogar einen weißen Poncho aus echtem Alpaka für das Kind bereithalten. 
Darüber hinaus erschien es uns reizvoll zu sein, die spanischsprachige Kantate und traditionelle deutsche Weihnachtslieder gegenüberzustellen, indem diese den Inhalt der spanischen Texte spiegeln oder gar vertiefen.
Freuen Sie sich an diesem kontrastreichen Eindruck der Musiken zweier Welten.
 
Die Konzerte finden in Alpirsbach und Freudenstadt statt.
 
1. Konzert Freitag, 14.12.2018 - 19:30 Uhr
Klosterkirche Alpirsbach
 
2. Konzert Dienstag, 18.12.2018 - 19:30 Uhr
Stadtkirche Freudenstadt
 
Es musizieren Orchester, Chorklasse 6 und Chor des Kepler-Gymnasiums unter der Leitung von Uta Schumacher, Nadine Thomann und Christof Ruetz
mitmachen ehrensacheIm Jahr 2017 war das Kepler-Gymnasium die Schule mit den meisten Teilnehmern bei „Mitmachen Ehrensache“. Super, dass so viele von euch, liebe Schülerinnen und Schüler, mit dabei waren und sich sozial engagiert haben! Davon hat unsere Schule sehr profitiert!
Der diesjährige Aktionstag „Mitmachen Ehrensache“ findet am Mittwoch, 5.12.18 statt.

Nikolaus SpecialAm kommenden Donnerstag, 06. Dezember findet um 20:30 Uhr ein Nikolaus-Special mit der der Kepler-Big Band im Kinder- und Jugendzentrum statt.
Neben traditionellem Big Band - Jazz wird der Abend aber auch einen „Taste of Christmas“ geben. Mit vielen traditionellen Christmas - Songs wie „Let It Snow“, Have Yourself A Merry Little Christmas“, „The Christmas-Song“ und „Winter Wonderland“ wird die Kepler-Big Band die Weihnachts-Saison einleiten.
Neben dem aktuellen Sänger-Duo der Kepler-Big Band, Amelie Götter und Luca Braccia, konnte Bandleader Christof Ruetz mit Stefanie Lukassek die ehemalige Sängerin der Big Band für dieses besondere Konzert gewinnen.
Die 21 Jahre alte Stefanie Lukassek, die bis 2016 im Kreis Freudenstadt lebte und am Kepler-Gymnasium ihr Abitur absolvierte, konnte ihre ersten Eindrücke vom Jazz mit der Kepler-Big Band sammeln. Mittlerweile belegt sie das Studium der Schulmusik an der Musikhochschule Stuttgart mit dem Hauptfach „Jazz-Gesang“, wo sie von der renommierten Stuttgarter Jazz-Sängerin und Dozentin Fola Dada unterrichtet wird. Mit ihrer Jazz-Combo ist Stefanie Lukassek häufig im Stuttgarter Raum zu hören.
Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.
 
Mathenacht 1Es ist inzwischen eine Tradition, dass das Kepler-Gymnasium am Wochenende vor dem ersten Advent an der langen Nacht der Mathematik teilnimmt. Dies ist ein Wettbewerb, an dem dieses Jahr 340 Schulen mit ca. 6000 Gruppen deutschlandweit die Nacht zum Tag gemacht haben, und sich während 14 Stunden schwierigsten mathematischen Problemen stellten.
Gegen 18 Uhr am Freitag wurde die Gruppe im Foyer begrüßt, und dann ging es auch gleich los. Jede Gruppe musste 30 Aufgaben lösen. Hierfür gab es drei Stufen. Um von einer Stufe zur nächsten zu gelangen, mussten pro Klasenstufe 10 Aufgaben richtig gelöst werden.